Interkulturelle und Interreligiöse Friedensarbeit

Kultur und Religion sind Teile unserer Identität. Oft werden sie fälschlich als hinderliche Faktoren für das friedliche Zusammenleben gesehen, und Menschen schauen zuerst auf das, was sie von einander unterscheidet, anstelle gemeinsam zu entdecken was sie alles verbindet. Deshalb betrachten wir interkulturelle und interreligiöse Bildungsprozesse als wichtigen Bestandteil unsere Gesellschafts- und Friedensarbeit.

Wir möchten Menschen motivieren Verständnis, Interesse und Empathie für einander zu entwickeln und sich egal welcher Herkunft und welchen Glaubens auf Augenhöhe zu begegnen und in den Dialog zu treten um Vorurteile, Ängste und Barrieren abzubauen und Radikalisierung gemeinsam zu verhindern

Dialog der Religionen

Neue Perspektiven gewinnen

Details
Jugendworkshop zur Kulturelle Kompetenzen und Identitätsbildung.
Details
Jugendkompetenzen und Identitätswerkstatt
Details
Offene Gesellschaft mit Beigeschmack? Wie Diskriminierung und Alltagsrassismus zur Banalität werden
Details
Afrika, Café and More

Offene Diskussionsplattform zu aktuellen Themen.

Details
Wurzel und Banalität der Diskriminierung, Rassismus und Ausgrenzung im Alltag
Details
Fachkräfte durch Alltagsrassismus und Diskriminierungskritik stärken
Details
Gesellschaften im Umbruch, Zwischen Spiritualität & Modernität
Details
Ankommen ∙ Einleben ∙ Perspektiven finden
Details
Vernetzung und Empowerment Gruppe für Peopole of Colors (POC)
Details
Tage der Kulturelle Begegnung,
Details
Workshop: Ausgrenzung und Diskriminierung Für Kindern und Jugendliche
Details
Living in Peace Together: Vernetzung und Empowerment für (PoC and Co)
Details
Living in Peace Together

Voneinander lernen. Miteinander leben. Gemeinsam Feiern

Details
Fachtag der Entwicklung
Details